Kein Krieg auf meinem Körper. Aufklärungskampagne gegen sexualisierter Kriegsgewalt an Frauen und Mädchen. Copyright: Sandra Stein/medica mondiale

Tagtäglich erleben Frauen und Mädchen in Kriegen und Konflikten Vergewaltigung, Folter und andere Formen sexualisierter Gewalt.

Mehr zur Aufklärungskampagne:

#KeinKriegaufmeinemKörper

www.kein-Krieg-auf-meinem-Körper.de

T-Shirts, Tassen, Taschen für Ihre Spendenaktion, für Ihr Statement:

shop.spreadshirt.de/medica-mondiale-ev/

Evaluation DR Kongo: Partnerorganisation PAIF soll Frauen verstärkt unterstützen

Mit engagiertem Einsatz für ganzheitliche Unterstützung hat die kongolesische Frauenrechtsorganisation PAIF zu mehr Wohlbefinden gewaltüberlebender Frauen und Mädchen im Ostkongo beigetragen. Um langfristige Wirkungen zu erzielen, empfiehlt die...

Weiterlesen

Gastbeitrag von Luise Reddemann: Langzeitfolgen sexualisierter Kriegsgewalt

[...] Wir sind heute mehr denn je verantwortlich für Gedenkkultur in einer Gesellschaft, die es sich leisten mag, „Erinnerungsarbeit“ zum Teil als nicht mehr notwendig anzusehen und wenn, Tatbestände zu verharmlosen oder gar zu verdrehen, ohne...

Weiterlesen

Neue Projekte in Westafrika: Sexualisierte Gewalt über Grenzen hinweg bekämpfen

Analphabetismus, Genitalverstümmelung und Vergewaltigung gehören für Frauen und Mädchen in der Elfenbeinküste und in Sierra Leone zum Alltag. Seit 2006 ist medica mondiale bereits in Westafrika aktiv und setzt sich in Liberia im Kampf gegen...

Weiterlesen

Gastbeitrag von Antje Schrupp: Geschlechterstereotype und Alltagssexismus

Gender Pay Gap, Rosa-Hellblau-Falle, #metoo und mehr: Auch in westlich-emanzipierten Gesellschaften sind Geschlechterstereotypen nach wie vor gängig. Warum halten sie sich so hartnäckig, allen guten (oder zumindest bekundeten) Absichten zum...

Weiterlesen
Weiterlesen