Spenden

Wir unterstützen Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten.

GlossarGlossary
NAVIGATION

Glossar

Fachbegriff vorschlagen
a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z

Überlebende

UN-Resolution 1325

Erkennt den hohen Stellenwert der Frauen im Friedensprozess in Nachkriegsländern an

Die Resolution 1325 des UN-Sicherheitsrats des Jahres 2000 erkennt den hohen Stellenwert der Frauen im Friedensprozess in Nachkriegsländern an. Die Resolution verlangt, dass alle UN-Länder mehr Frauen in Friedensverhandlungen und in die Planung von Sicherheitspolitik involvieren und stellt fest, dass sexualisierte Gewalt ein Hindernis für einen erfolgreichen Friedensprozess darstellt. Die UN-Sicherheitsratsresolution 1820 von 2008 geht sogar noch weiter, indem sie sexualisierte Gewalt als Kriegswaffe bezeichnet.

Stellungnahme von medica...

mehr

UN-Resolution 1820

Bezeichnet sexualisierte Gewalt als Kriegstaktik & Bedrohung für den Weltfrieden, fordert Strafverfolgung & Sanktionen.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat in der Resolution 1820 den Einsatz von sexualisierter Gewalt erstmals als Kriegstaktik bezeichnet – angewendet um Menschen zu erniedrigen, Macht über sie auszuüben, ihnen Furcht einzuflößen, sie zwangsweise umzusiedeln. Ebenso erstmalig stellt sie fest, dass sexualisierte Gewalt eine Bedrohung für den Weltfrieden und die internationale Sicherheit bedeuten kann.

Weitere zentrale Inhalte der UN-Resolution 1820:

  • Die Resolution fordert, dass alle Parteien bewaffneter Konflikte alle sexualisierten...
mehr
spenden
schließen