07. Dezember 2017

„Ich wusste: Sie ist eine überzeugte Feministin“

Vor 25 Jahren rief eine „durchgeknallte Ärztin“ bei der Historikerin Gabi Mischkowski an und bot ihre Hilfe für Frauen im Bosnienkrieg an. Der Anruf markiert den Beginn der Arbeit der Frauenrechtsorgansiation medica mondiale, die 25 Jahre alt wird.

Weiterlesen
22. November 2017

Sexualisierte Gewalt: Jede Frau zählt.

Pressemitteilung: Köln, 22. November 2017. „Diskriminierung, Übergriffe und Vergewaltigungen – die Debatten der letzten Wochen haben gezeigt: Sexualisierte Gewalt ist nicht etwa Ausdruck einer bestimmten Religion, Ethnie, Nationalität oder Klasse, sondern Symptom von tief verwurzelten frauenverachtenden Strukturen unserer...

Weiterlesen
10. November 2017

Frauenrechts-Heldin Godelive Kanyamuneza: "Die Menschen müssen lernen, dass jede Person wertvoll ist"

Gefragt nach ihren Stärken nennt Godelive Kanyamuneza zuerst ihr Organisationstalent und Fachwissen und ihre Leitungserfahrung. Ihre größte Stärke liegt aber wohl in der Fähigkeit, andere zu überzeugen und zu begeistern. Binnen weniger Jahre ist es ihr gelungen, im krisengeschüttelten Burundi ein Haus für alleinerziehende junge...

Weiterlesen
12. Oktober 2017

Koalitionsverhandlungen: Achtung der Menschenrechte wichtiger als politisches Kalkül!

Am 24. September 2017 wurde der 19. Deutsche Bundestag gewählt. „Feministisch wählen“ – unter diesem Motto hat medica mondiale den Wahlkampf seit Anfang des Jahres begleitet. Die nächste Bundesregierung soll sich konsequent für die Bekämpfung von sexualisierter Kriegsgewalt einsetzen – so unser Anliegen. Wir fordern daher die...

Weiterlesen
12. Oktober 2017

Frauen und Mädchen im Nordirak: Geflohen, aber längst nicht sicher

Die Konflikte in Syrien und im Irak gehen weiter. Auch die Befreiung der besetzten Stadt Mossul bedeutet keineswegs ein Ende der Kämpfe in der Region. Mehr als 3,4 Millionen Menschen sind innerhalb des Iraks auf der Flucht vor Krieg und Terror, ein Großteil in der kurdischen Autonomieregion. Hinzu kommen rund 230.000 Menschen,...

Weiterlesen
12. Oktober 2017

"Geh zu PAIF!" — Ganzheitliche Unterstützung für Frauen und Mädchen im Ostkongo

„Geh zu PAIF!“, heißt es mittlerweile oft, wenn Frauen im Ostkongo in Not sind – weil sie vergewaltigt, von Rebellen entführt, von ihren Männern misshandelt oder ungewollt schwanger geworden sind. Die Frauenrechtsorganisation PAIF hat seit ihrer Gründung 1993 in den Provinzen Nord- und Süd-Kivu ein Netz an Unterstützung...

Weiterlesen