24. Oktober 2014

DR Kongo: „Das Haus des Zuhörens“

Seit 2004 fördert medica mondiale mit einem Projektefonds lokale Partnerorganisationen, die sich für ein Ende sexualisierter Gewalt an Frauen und Mädchen einsetzen. Die Partnerorganisation „Die Blüte" (La Floraison) ist in der Demokratischen Republik Kongo aktiv. Sie haben mit dem „Haus des Zuhörens" einen wichtigen...

Weiterlesen
24. Oktober 2014

Ruanda, eine Überlebende berichtet: „Meine Geschichte ist kein Hindernis für mein Leben“

Auch 20 Jahre nach dem Genozid in Ruanda unterstützt unsere Parnterorganisation SEVOTA Frauen und ihre Kinder. Eine der Überlebenden ist Riziki N. Sie bekam ein Mädchen und nannte sie Salama. Mutter und Tochter mussten einen langen Weg zurücklegen, bevor sie zueinander finden konnten.

Weiterlesen
28. August 2014

Ruanda: SEVOTA und medica mondiale engagieren sich für die Kinder der Überlebenden

Im August 2014 hat Karen Knipp-Rentrop, Referentin Region Große Seen Afrikas/ Projektefonds bei medica mondiale, unsere langjährige Partnerorganisation SEVOTA besucht. Die ruandische Frauenorganisation unterstützt Überlebende des Genozids. Zwischenzeitlich haben viele Frauen durch SEVOTA wieder Lebenskraft gewonnen. Sie fordern...

Weiterlesen
30. Juli 2014

Burundi: ASPE bildet freiwillige Rechtsberaterinnen für Frauen und Mädchen aus

2013 wurden 19 Projekte mit Summen zwischen 10.000 und 30.000 Euro gefördert. Die Mehrzahl arbeitet in der afrikanischen Region der Großen Seen: im Osten der DR Kongo, Uganda und Ruanda – seit Mitte der 1990er Jahre eine der schlimmsten Konfliktregionen der Gegenwart. Auch in Burundi ist es für Überlebende sexualisierter Gewalt...

Weiterlesen
03. Juli 2014

Teilnehmende fordern auf Weltgipfel: „Wir alle müssen sexualisierte Kriegsgewalt bekämpfen!“

Vom 10. bis 13. Juni 2014 kamen in London VertreterInnen aus Politik und Gesellschaft zusammen, um Strategien für ein Ende sexualisierter Kriegsgewalt zu entwickeln. GastgeberInnen des Globalen Gipfels (Global Summit to End Sexual Violence in Conflict) sind der britische Außenminister William Hague und Angelina Jolie,...

Weiterlesen
18. Juni 2014

Damit sich etwas ändert: Globaler Gipfel gegen sexualisierte Gewalt

„Ich bin stolz, Überlebende zu sein" – dieser Satz hat mich am meisten beeindruckt beim Globalen Gipfel gegen sexualisierte Gewalt“, erklärt Jeannette Böhme, Referentin Politik und Menschenrechte bei medica mondiale. Vom 10. bis 13. Juni 2014 kamen in London RegierungsvertreterInnen aus über 120 Ländern sowie mehr als 1.000...

Weiterlesen