24. Mai 2018

25 Jahre medica mondiale: Krieg ist immer sexualisierte Gewalt gegen Frauen

Ob in Bosnien, im 2. Weltkrieg oder aktuell in Syrien und im Irak: Kriege und Konflikte werden seit jeher auf dem Rücken von Frauen und Mädchen ausgetragen. Jeden Tag werden weltweit Unzählige in Konflikten vergewaltigt, gefoltert, verschleppt und versklavt. Mit den schmerzlichen Folgen bleiben die Überlebenden meist allein –...

Weiterlesen
23. Mai 2018

Sarajevo: Kinder des Krieges – Jahrzehnte des Schweigens

In Frieden leben. Das wollen wohl alle Menschen. Wie kann eine Gesellschaft nach dem Krieg Frieden finden? Ist mit den letzten Bomben und Maschinengewehrsalven alles vorbei? Der Wunsch ist mächtig, sich von der ausgeübten und erlebten Gewalt schlichtweg abzuwenden. Doch eine Gesellschaft kann nicht heilen, wenn sie...

Weiterlesen
17. Mai 2018

AnKER-Zentren begünstigen Gewalt gegen geflüchtete Frauen

Pressemitteilung: Köln/Berlin, 17. Mai 2018. „Die nach dem Vorbild der ‚Transitzentren‘ in Bayern geplanten Unterkünfte setzen vor allem auf Rückführung und Isolation statt auf Schutz und Integration von Geflüchteten“, kritisiert Dr. Monika Hauser, Gründerin der Frauenrechtsorganisation medica mondiale in einer gemeinsamen...

Weiterlesen
16. Mai 2018

Frauenrechts-Heldin Mozn Hassan: „Wir sind überzeugt, dass feministische Solidarität ein universelles, grenzüberschreitendes Konzept ist.“

2007 gründete die Menschenrechtlerin aus Ägypten die Organisation „Nazra for Feminist Studies“ mit dem Ziel, Frauen in Ägypten zu stärken und ihnen zu ihren Rechten zu verhelfen. 2016 erhielt sie den Alternativen Nobelpreis, welchen sie aufgrund eines Ausreiseverbots wegen ihres Einsatzes für Frauenrechte nicht persönlich in...

Weiterlesen
25. April 2018

Politik für geflüchtete Frauen: Schutz, Selbstermächtigung und Teilhabe

Am 8. März 2018 veröffentlichte die Heinrich-Böll-Stiftung ihr Dossier „Frauen & Flucht“. Die Autorinnen der Studie diskutierten anlässlich des Weltfrauentags mit VertreterInnen zahlreicher Hilfsorganisationen darüber, was es braucht, um geflüchteten Frauen finanzielle Selbstständigkeit und gesellschaftliche Teilhabe zu...

Weiterlesen
20. April 2018

Frauenrechts-Heldin Ela Bhatt: „Früher blieben die Frauen stumm, wenn wir sie nach ihrem Namen fragten. Heute sind sie stolz darauf, eine Frau zu sein."

Mit der Gründung der Gewerkschaft SEWA, der Self-Employed Women's Association, gab Ela Bhatt den Ärmsten der indischen Gesellschaft, bis dahin rechtlose Frauen, endlich eine Stimme. Für ihr Engagement für eine gewaltlose und prosperierende Gesellschaft erhielt sie unter anderem den Right Livelihood Award.

Weiterlesen