07. Mai 2020

Ein Gegenentwurf zu Krieg und Hass – Frauen nach dem Völkermord in Ruanda

Vor 26 Jahren wurde Ruanda von einem Völkermord erschüttert. Eine Million Menschen kam dabei ums Leben, mindestens 250.000 Frauen wurden vergewaltigt. Wie geht eine Gesellschaft mit solchen Ereignissen um? Unsere...

Weiterlesen
04. Mai 2020

„Niemals nur Geschichte. Gemeinsam gegen sexualisierte Kriegsgewalt“ – medica mondiale plant Erinnerungsort für im Krieg vergewaltigte Frauen

Pressemitteilung: Köln, 4. Mai 2020: 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs plant die Frauenrechtsorganisation medica mondiale gemeinsam mit der Stadt Köln einen Erinnerungsort für alle Frauen, die damals und...

Weiterlesen
12. März 2020

Zweiter Weltkrieg: Vergewaltigungen von Millionen von Frauen und Mädchen

Am 8. Mai 2020 jährt sich das Ende des II. Weltkrieges in Europa zum 75. Mal. Zu den schweren Menschenrechtsverletzungen dieses Krieges zählten auch Vergewaltigungen von Millionen von Frauen und Mädchen. In den...

Weiterlesen
22. August 2019

Gastbeitrag von Luise Reddemann: Langzeitfolgen sexualisierter Kriegsgewalt

Prof. Luise Reddemann, Fachärztin für psychotherapeutische Medizin und Psychoanalytikerin: "[...] Wir sind heute mehr denn je verantwortlich für Gedenkkultur in einer Gesellschaft, die es sich leisten mag,...

Weiterlesen
16. Mai 2019

Nordirak: Mütter und ihre Kinder aus Vergewaltigungen durch IS-Kämpfer

„Manche Frauen sind mit ihren Kindern abgetaucht, damit sie ihnen nicht von den Behörden weggenommen werden“, berichtet Monika Hauser von ihrer Reise in den Nordirak. Anlässlich einer zweitägigen Friedenskonferenz im...

Weiterlesen
17. April 2019

Transgenerationales Trauma: "Das Schlimmste ist das Schweigen"

Kriegsvergewaltigungen und unverarbeitete Traumata haben weitreichende Folgen. Sie wirken sich nicht nur auf das Leben der Betroffenen aus, sondern prägen auch in Friedenszeiten die Familien und die gesamte Gesellschaft,...

Weiterlesen