07. März 2019

Selfcare in Hilfsorganisationen: "Auch wir, die Helfenden, brauchen Hilfe."

Handlungsleitend für die Arbeit von medica mondiale ist eine stress- und traumasensible Haltung. Diese Haltung im Miteinander wirkt sowohl auf die Betroffenen als auch auf AktivistInnen, Fachpersonal und Arbeitsteams stärkend und entlastend. Im Kontext von Krieg und Konflikt können ganze Teams und Organisationen von...

Weiterlesen
07. Februar 2019

Bilanz: ein Jahr Kriegsrente für vergewaltigte Frauen im Kosovo

Seit Februar 2018 können Frauen und Mädchen, die während des Kosovo-Krieges 1998/1999 vergewaltigt wurden, eine Rente von monatlich 230 Euro beantragen. Voraus ging ein jahrelanger Kampf von Frauenrechtsorganisationen. Auch mittlerweile im Ausland lebendende Betroffene haben Anspruch auf die Entschädigung. Wir sprachen mit...

Weiterlesen
01. Februar 2019

Afghanistan: Gewalt gegen Frauen innerhalb der Familie bekämpfen

Ohne die Familie überleben? Für den Großteil der afghanischen Frauen und Mädchen ist das unmöglich. Zu ausgeprägt sind die Abhängigkeiten und Ungleichbehandlungen von Frauen im Alltag. Laut einer Studie des afghanischen Gesundheitsministeriums muss selbst eine ärztliche Behandlung bei mehr als der Hälfte der Frauen vom...

Weiterlesen
21. Dezember 2018

Monika Hauser zum Jahresausklang: „Man braucht als Feministin eine hohe Frustrationstoleranz“

"Es gibt uns seit 25 Jahren, trotz aller Widerstände und Rückschläge. In dieser Zeit haben wir über 150 000 Frauen ins Leben zurück geholfen, Tausende von Menschen sensibilisiert, das Thema sexualisierte Kriegsgewalt auf internationaler Ebene etabliert, Gesetzesänderungen in Ländern wie Afghanistan bewirkt und, und, und. Für...

Weiterlesen
07. Dezember 2018

Evaluation Liberia: Unkomplizierte Hilfe für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen

Medica Liberia schafft kompetente Unterstützungsstrukturen für Gewaltüberlebende, muss jedoch mehr für deren Nachhaltigkeit tun.

Weiterlesen
30. November 2018

Gewalt gegen Frauen: Anerkennung, Aufarbeitung und Entschädigung

50.000 Frauen und Mädchen wurden schätzungsweise während des Krieges in Bosnien und Herzegowina systematisch vergewaltigt. Trotz der internationalen Empörung über die sexualisierte Gewalt fand die Aufarbeitung dieser Verbrechen keinen Platz im Friedensabkommen von Dayton. Entsprechend wurden die Interessen von Überlebenden im...

Weiterlesen