Gerechtigkeit für Frauen

Spenden Sie für Frauenrechte und unterstützen Sie Team Justice!
Jetzt spenden

Unser Kampf für Frauenrechte

Ihre Spende für Rechtssicherheit & Gerechtigkeit

Schon seit Beginn unserer Arbeit vor über 25 Jahren ist uns klar: Frauen können nur dann wieder gut ins Leben zurückfinden, wenn das ihnen zugefügte Unrecht gesellschaftlich anerkannt und bestraft wird. Neben der psychosozialen Beratung ist der Einsatz für Frauenrechte deshalb ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit: Zusammen mit anderen Aktivistinnen setzen wir in vielen Ländern durch, dass vergewaltige Frauen als zivile Kriegsopfer entschädigt werden  zuletzt im Kosovo. In Afghanistan stellt das hart erkämpfte Gesetz zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen Vergewaltigung seit 2009 unter Strafe. Trotz dieser Erfolge geht unsere Arbeit für Frauenrechte und Geschlechtergerechtigkeit weiter: Mit Ihrer Hilfe!

50 EURO betragen die durchschnittlichen Prozesskosten einer Überlebenden sexualisierter Gewalt in Liberia. Eine Dauerspende schafft Sicherheit für viele Frauen.

Mit 100 EURO unterstützen Sie eine Familienmediation in Afghanistan.

220 EURO ermöglichen uns, 100 Frauen im Nordirak für ihre Rechte zu sensibilisieren. 

Unrecht und Unterdrückung:

Dem müssen wir durch echte Gleichberechtigung ein Ende setzen!

Ob Afghanistan, Kosovo oder Liberia: Auch wenn der Krieg vorbei ist, wirken die Erfahrungen des Krieges und die fortwährende ökonomische und gesellschaftliche Krise in die Familien hinein und begünstigen Aggressionen. Nur auf dem Papier haben Frauen oft die gleichen Rechte wie Männer. In Afghanistan etwa stehen Vergewaltigung und Gewalt in der Familie unter Strafe. Aber die Umsetzung der Gesetze trifft auf Widerstände. Von Gleichstellung oder Rechtssicherheit kann im Alltag nicht die Rede sein. Zudem kennen viele Frauen ihre Rechte nicht und können sich daher nicht verteidigen. Im Team Justice engagieren sich SpenderInnen, die gezielt dazu beitragen möchten, dass Frauen in Kriegs- und Krisengebieten ihre Rechte kennen und wahrnehmen können. Ein Ziel, das auch Ihnen wichtig ist? Dann kommen Sie als SpenderIn ins Team.

Ihre regelmäßige Spende gibt Frauen und Mädchen Sicherheit!

Ihre Dauerspende sichert Frauen...

... zum Beispiel: Zugang zu Mediation, Zugang zu Rechtsberatung, faire Gerichtsverfahren, Unterstützung für Anwalts- und Prozesskosten, finanzielle Unterstützung oder Schutz in Zufluchtshäusern.

Machen Sie sich mit einer monatlichen Spende stark für faire Gerichtsverfahren, Rechtssicherheit und gerechte Lebensverhältnisse! Mit Ihrer Dauerspende ermöglichen Sie uns, Projekte und Personaleinsatz langfristig zu planen und vor Ort tragfähige Strukturen aufzubauen.

 

Medica Afghanistan kämpft für Gerechtigkeit für Frauen

Viele Fälle der Anwältin Muzghan Sediqi beginnen im Frauengefängnis. Dort bietet die Rechtsberaterin von Medica Afghanistan inhaftieren Frauen und Mädchen juristische Hilfe an, die sie dringend benötigen. Etliche ihrer Klientinnen sind wegen "moralischer Verbrechen" im Gefängnis - wegen vermeintlicher Untreue oder weil sie ihren gewalttätigen Ehemann verlassen haben. Selbst vergewaltige Frauen werden als Ehebrecherinnen kriminalisiert und zu langen Haftstrafen verurteilt. In zahlreichen Fällen gelingt es der Anwältin von Medica Afghanistan, eine Verurteilung abzuwenden, ein vermindertes Strafmaß oder sogar einen Freispruch zu erreichen. 

Ermöglichen Sie mit Ihrer Spende diese Hilfe!

Misshandelt nach Zwangsheirat

Safirah O.*, 28

"Mit 14 wurde ich zum ersten Mal verheiratet. Mein Vater bekam einen hohen Brautpreis, weil mein Mann doppelt so alt war wie ich. Er schlug mich, beleidigte mich, zwang mich zu arbeiten. Als er drogenabhängig wurde und mehrfach versuchte, mich zu töten, kehrte ich in mein Elternhaus zurück. Meine Eltern behandelten mich schlecht. Als ein Freund meines Vaters um meine Hand bat, zwangen sie mich, ihn zu heiraten. "Ich habe dich geheiratet, damit du mir und meiner Frau zu Diensten bist", eröffnetet mir mein zweiter Mann. Auch er war gewalttätig. Außerdem verbot er mir, meine Eltern zu besuchen und meine Kinder zu sehen. Ich verlor jeden Lebenswillen, wollte mich umbringen. Eine Nachbarin meiner Eltern empfahl mir das Mediationszentrum von Medica Afghanistan."

*Name zum Schutz der Person geändert

Mediation erfolgreich

In der Erstberatung erfährt Safirah erstmals von ihrem Recht auf Mitgift und Unterhalt. Weil ihr Ehemann gedroht hat, sie umzubringen, wenn sie vor Gericht geht, entscheidet sie sich für eine Mediation. Nach vier Sitzungen stimmt Safirahs Ehemann der Scheidung zu. Safirah ist zufrieden:"Ihr habt mir das Leben gerettet. Endlich können meine Kinder und ich ohne Gewalt leben."

Gekidnappt und mehrfach vergewaltigt

Shadleen N., 14 *

Ich ging gegen 16 Uhr aus dem Haus um einzukaufen. Plötzlich stoppte ein weißes Auto neben mir. Der Mann auf dem Beifahrersitz öffnete die Tür und zog mich hinein. Ich schrie laut und strampelte wild aber niemand half mir. Wir fuhren eine Weile durch die Gegend. Sich brachten mich in ein Haus, wo ein dritter Mann schon auf mich wartete. Dann wurde ich von den Männern mehrfach vergewaltigt. 

Gegen 20 Uhr brachten sie mich zurück und stießen mich in der Nähe meines Zuhauses auf die Straße. Ich rannte so schnell ich konnte nach Hause und erzählte alles meinen Eltern. Die gingen sofort zur Polizei. Zum Glück konnten die Täter schnell gefasst werden."

*Name zum Schutz der Person geändert

20 Jahre Haft

Das Ministerium für Frauenangelegenheiten hat den Fall an Medica Afghanistan übertragen. Nach einer ersten Rechtsberatung brachte die Familie der Minderjährigen den Fall vor Gericht. Der Kidnapper wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt. Um das Erlebte zu verarbeiten, erhielt Shadleen auch psychologische Unterstützung von Medica Afghanistan.

Ihre Spende für Frauenrechte & Gleichberechtigung kommt an!

Wir verpflichten uns den Anforderungen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und dem VENRO-Kodex (Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen). Im Rahmen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft legt medica mondiale zentrale Zahlen und Fakten offen. In unseren Spenden-FAQ finden Sie außerdem einen Überblick über häufig gestellte Fragen rund um das Thema Spenden an medica mondiale. Dort erfahren Sie beispielsweise, wie Sie Ihre Spende an uns von der Steuer absetzen können, da wir als gemeinnützig anerkannt sind.

Ihr Spenden-Service