Spenden

Wir unterstützen Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten.

SucheSuche
MediathekMedia Centre
NAVIGATION
kartenansicht

Mediathek

medica mondiale mediathek

Konflikte werden seit jeher auf dem Rücken von Frauen und Mädchen ausgetragen. Auch gegenwärtig gibt es Grund genug, wütend zu sein. Sexualisierte Gewalt ist längst nicht gebannt – ob im Irak, in Syrien, Afghanistan, im Ostkongo oder hierzulande.


Doch unser Einsatz zeigt, was solidarische Unterstützung bewegen kann. Mehr als 150.000 Frauen haben wir in den letzten 25 Jahren neue Kraft und Perspektiven gegeben. Machen Sie mit! Zeigen Sie sich solidarisch und helfen, dass Frauen und Mädchen weltweit sagen können: Kein Krieg auf meinem Körper!

Link-Medium

Ob in Bosnien, im 2. Weltkrieg oder aktuell in Syrien und im Irak– Kriege und Konflikte werden seit jeher auf dem Rücken von Frauen und Mädchen ausgetragen. Jeden Tag werden weltweit Unzählige in Konflikten vergewaltigt, gefoltert, verschleppt und versklavt. Mit den schmerzlichen Folgen bleiben die Überlebenden meist allein – ein Leben lang.
Unter dem Titel »Kein Krieg auf meinem Körper.« startet medica mondiale zum 25. Jubiläum eine Kampagne, um auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, wie Frauen in Kriegsgebieten geschützt werden können.

Link-Medium

Am Internationalen Tag zur Beseitigung sexualisierter Kriegsgewalt (19. Juni) startet medica mondiale eine Aktion in der Kölner Südstadt. Hunderte von Friedenstauben, die von Frauenrechts-AktivistInnen gefaltet wurden, bilden die Worte "Stop violence against women".
#stopviolenceagainstwomen
Jetzt auch zum Nachlesen in der Kölner Südstadt, Ecke Volksgartenstraße. Kommt vorbei und klebt eine Friedenstaube auf :-)
Mehr dazu unter www.kein-krieg-auf-meinem-körper.de und www.facebook.com/medicamondiale/
Copyright Video: Anna Verena Müller/medica mondiale

Link-Medium

Seien Sie dabei im Einsatz FÜR Frauen & GEGEN Gewalt!



Beteiligen Sie sich und teilen Sie Inhalte über die sozialen Medien, machen Sie in ihrem Umfeld mobil gegen Gewalt an Frauen.


2018/19 finden Sie auf  www.kein-krieg-auf-meinem-körper.de eine zunehmende Auswahl an Materialien zum Download & zum Bestellen über spenden@medicamondiale.org oder telefonisch unter 0221 - 93 18 98 21.



Unterstützen Sie uns, indem Sie beispielsweise die im PDF abgebildeten Postkarten und Aufkleber bei uns bestellen und an Ihre Bekannten und Familie weitergeben. Nicht vergessen: Erzählen Sie ihnen von uns und unserer Arbeit! Zusammen können wir eine Welt ohne Gewalt an Frauen und Mädchen Wirklichkeit werden lassen.


Herzlichen Dank!


Link-Medium

Helene Batemona-Abeke unterstützt die Anti-Gewalt-Kampagne mit ihrem Bildnis:
„Ich setze mich für die Stärkung von Frauen ein. Der ermutigende Austausch in Gruppen (Peer-to-Peer-Groups) ist eines von vielen Instrumenten. Empowerment stärkt ihre Authentizität, ihre Identität, ihre Selbstbestimmung und schützt sie gegen Übergriffigkeit jeder Art. Dafür stehe ich mit meinem Bildnis und meiner Arbeit für medica mondiale. “
Hintergrund der Kampagne:
Tagtäglich werden Frauen und Mädchen weltweit in Kriegen und Konflikten vergewaltigt, gefoltert, verschleppt und versklavt. Unter dem Titel »Kein Krieg auf meinem Körper.« startet medica mondiale zum 25. Jubiläum eine Kampagne, um auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, wie Frauen in Kriegsgebieten geschützt werden können.
Mehr dazu ab Juni auf www.kein-krieg-auf-meinem-körper.de

Link-Medium

Miriam Harosh-Pätsch unterstützt die Anti-Gewalt-Kampagne "Kein Krieg auf meinem Körper" mit ihrem Bildnis:
„Mir ist es eine Herzangelegenheit, diese Kampagne mit meinem Bildnis zu unterstützen. Ich will all den Frauen und Mädchen, deren Leben auf eine dramatische Art und Weise durch den Krieg auf ihren Körpern für immer verändert wurde, ein Gesicht geben.“
Hintergrund der Kampagne:
Tagtäglich werden Frauen und Mädchen weltweit in Kriegen und Konflikten vergewaltigt, gefoltert, verschleppt und versklavt. Unter dem Titel »Kein Krieg auf meinem Körper.« startet medica mondiale zum 25. Jubiläum eine Kampagne, um auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, wie Frauen in Kriegsgebieten geschützt werden können.
Mehr dazu ab Juni auf www.kein-krieg-auf-meinem-körper.de

Link-Medium
spenden
schließen