Gemeinsam aufmerksam machen

Gemeinnützige Anliegen brauchen Aufmerksamkeit, kostenpflichtige Werbung ist für Non-Profit-Organisationen jedoch selten erschwinglich. Für Anzeigenverantwortliche haben wir darum diese Füllanzeigen-Seite eingerichtet.

Sie können das Engagement von medica mondiale durch den kostenfreien Abdruck unserer Anzeigen in Ihrer Zeitschrift oder Zeitung unterstützen. Mit der Veröffentlichung setzen Sie ein wichtiges Zeichen für Frauen und Mädchen, die sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt ausgesetzt sind – im Krieg, in Krisengebieten oder auf der Flucht. Vielen Dank!

Bitte laden Sie unten das gewünschte Format herunter. Für die Platzierung von Freianzeigen können wir leider keine Spendenquittungen ausstellen. Über die Zusendung eines Belegs freuen wir uns.

Aktuelle Freianzeigen-Motive

Neue Anzeigenmotive 2020

Unsere neuen Anzeigenmotive. Unterstützen Sie uns mit einer kostenlosen Anzeigenschaltung und stehen Sie Frauen und Mädchen weltweit zur Seite. Sollten Sie weitere Formate benötigen stellen wir sie Ihnen gerne kurzfristig zur Verfügung - sprechen Sie uns einfach an. Die Anzeigen liegen uns außerdem auch in schwarz/weiß vor.

Anzeigen Testament und Nachlass

Mit ihrem Nachlass können uns Menschen über den Tod hinaus unterstützen und eine Welt ohne Gewalt für Frauen und Mädchen ein Stück wahrer werden lassen. Wir sind als gemeinnütziger Verein von der Erbschafts- und Schenkungssteuer befreit, sodass Erbschaften in vollem Umfang unseren Projekten zu Gute kommen können. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Füllanzeigen zum Thema Testamentsspenden abdrucken. Gerne stellen wir ihnen auch andere Formate oder eine Version in schwarz/weiß zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an! 

Freianzeige "Kein Krieg auf meinem Körper"

Tagtäglich werden Frauen und Mädchen weltweit in Kriegen und Konflikten vergewaltigt, gefoltert, verschleppt und versklavt. Unter dem Titel »Kein Krieg auf meinem Körper.« startet medica mondiale zum 25. Jubiläum eine Kampagne, um auf diese Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und aufzuzeigen, wie Frauen in Kriegsgebieten geschützt werden können.