Unterstützen Sie mit uns Frauen und Mädchen weltweit!

Ihre Spende ebnet den Weg in ein selbstbestimmtes Leben. Jetzt spenden!

Frauen und ihre Rechte stärken: für eine gerechte Welt ohne Gewalt

Wussten Sie, dass in jedem Krieg zahllose Mädchen und Frauen vergewaltigt oder sexuell versklavt werden? Zusätzlich wird ihnen oft die Schuld an diesen Grausamkeiten gegeben. Ihr Gefühl der Sicherheit ist zerstört. Angst, Schlafstörungen, Flashbacks oder sogar Selbstmordgedanken sind häufige Folgen. Viele sind traumatisiert und können ihr Leben nicht mehr selbst in die Hand nehmen. Ihre Spende schenkt Frauen und Mädchen eine neue Lebensperspektive!

Ihre Spende an medica mondiale ermöglicht eine ganzheitliche Unterstützung von Frauen und Mädchen in Krisengebieten, die von sexualisierter Gewalt betroffen oder bedroht sind:

  • Medizinische Behandlung und Beratung
  • Psychosoziale Betreuung 
  • Rechtshilfe und juristische Begleitung
  • Ausbildung und Fortbildung
  • Politische Arbeit für Frauenrechte
  • Aufbau und Stärkung von Frauenorganisationen weltweit

Wir unterstützen Frauen, egal welcher Ethnie sie angehören, welche Religion sie ausüben oder welche politische Überzeugung sie haben. Wir arbeiten auf dem Balkan, im Nordirak und in Afghanistan sowie in Zentral- und Westafrika. 

Ihre Spende wirkt!

Zusammen mit über 30 Partnerorganisationen haben wir in den letzten 25 Jahren mehr als 150.000 Frauen und Mädchen auf dem Weg in ein neues Leben unterstützt. Frauen und Mädchen weltweit müssen endlich in Würde und Gerechtigkeit leben können, geschützt vor sexualisierter Gewalt. Gemeinsam mit Ihnen unterstützen wir Überlebende und setzen uns für die Rechte von Frauen und Mädchen ein. Ihre Spende macht einen großen Unterschied im Leben von Tausenden von Frauen und Mädchen weltweit:

Beispiele unserer Arbeit 2018:

  • Fast 400 Frauen nehmen im Nordirak monatlich an den Kursangeboten unserer Partnerorganisation EMMA teil, besonders viele am Alphabetisierungskurs.
  • 540 Mädchen besuchten die "Girls Clubs" von Medica Liberia in Liberia, in denen sie Selbstbestimmung und Selbstbewusstsein trainieren, Karriereschulungen und sexuelle Aufklärung erhalten und sich gegenseitig über diese Themen austauschen können. 
  • 69,5 % Prozent der Rechtsfälle, die unsere Partnerinnen von Medica Afghanistan in Afghanistan bestreiten, gehen zu Gunsten der Klientinnen aus.
  • Über 1.000 Teilnehmer*innen demonstrierten im Kosovo für die Entschädigung von Überlebenden sexualisierter Gewalt. 
  • Über 25.000 Frauen, Männer und Kinder nahmen in der Demokratischen Republik Kongo an Schulungen gegen sexualisierte Gewalt unserer Partnerorganisation PAIF teil. 

50 Euro reichen aus, um eine Frau in Westafrika in einer akuten Notsituation medizinisch, mit Kleidung und mit Nahrungsmitteln zu unterstützen.

Mit 108 Euro ermöglichen Sie einer Frau in Afghanistan Rechtshilfe durch eine Juristin.

148 Euro finanzieren einer verstoßenen Frau in Burundi eine Nähmaschine für den Start in die Selbstständigkeit. 

Jede Spende zählt! Unsere Arbeit ist nur durch die Solidarität von Menschen wie Ihnen möglich, die uns unterstützen.

So hilft Ihre Spende:

Ihre Spende

Sie spenden ganz leicht über unser sicher verschlüsseltes und einfaches Spendenformular. Sie können dabei die Zahlungsmethode Ihrer Wahl nutzen: Lastschrifteinzug, Kreditkarte, PayPal oder auch Sofortüberweisung. Ihre Spende ist natürlich steuerlich absetzbar und Sie erhalten zeitnah eine Spendenquittung.

Unser Versprechen

Wir gehen sorgfältig und effizient mit Ihrer Spende um. Von jedem Euro, den Sie uns spenden, fließen nur rund 12 Cent in unsere Verwaltung. Der größte Teil fließt in unsere Projekte. Weniger in unsere Öffentlichkeitsarbeit - denn unsere direkte Unterstützung geht Hand in Hand mit gesellschaftlichem und politischem Engagement. 

Für Gerechtigkeit

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere Arbeit für Frauen und Mädchen weltweit. Die Folgen von Vergewaltigungen sind langwierig - für jede Frau und für die Gesellschaft als Ganzes. Genauso langfristig und nachhaltig ist unsere Arbeit. Unsere Vision: Frauen und Mädchen leben in einer Welt ohne Gewalt. 

Selbstverpflichtung und Transparenz

Wir verpflichten uns den Anforderungen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft und dem VENRO-Kodex (Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen). Im Rahmen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft legt medica mondiale zentrale Zahlen und Fakten offen. Wir sind außerdem Mitglied im "Forum Menschenrechte", dem Netzwerk deutscher Menschenrechtsorganisationen. medica mondiale ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt.

Die Gründerin von medica mondiale, Dr. Monika Hauser, erhielt im Jahr 2008 den alternativen Nobelpreis. Das Bundesverdienstkreuz, das ihr für ihre mutige Arbeit im Bosnienkrieg verliehen werden sollte, lehnte sie 1996 aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik der damaligen Bundesregierung ab. 

Unsere Hilfe - im Einsatz für Frauen

Shabani aus der Demokratischen Republik Kongo: "Viele Frauen sterben an ihrem Schweigen!"

„Viele Frauen, die vergewaltigt wurden, sterben an ihrem Schweigen“, sagt Shabani. Und die heute 47-jährige Mutter von fünf Kindern weiß genau, wovon sie spricht. Bei der Flucht vor militärischen Zusammenstößen wurde sie selbst von Soldaten vergewaltigt: „Das Schamgefühl vergewaltigter Frauen ist eine große Hürde.“ Sie selbst hat trotz seelischer und körperlicher Verletzungen drei Jahre gebraucht, bis sie den Mut fassen konnte, sich Hilfe zu suchen.

Unterstützung traumatisierter Frauen

Eine Freundin erzählte Shabani von der Möglichkeit, bei unserer Partnerorganisation die Hilfe einer psychosozialen Beraterin anzunehmen, die auf die Unterstützung traumatisierter Frauen spezialisiert ist. Nach nur einem Termin begann sie, sich freier zu fühlen; nach der dritten Sitzung war sie bereit, sich auch medizinisch versorgen zu lassen.

Endlich zurück im Leben

Shabanis Trauma saß tief, mühsam kämpfte sie sich zurück ins Leben. Heute ist sie unendlich dankbar für die Unterstützung durch medica mondiale. „Ich werde anderen Frauen helfen, ebenfalls den Mut zu finden, Hilfe zu suchen“, sagt sie.

Überlebende von Kriegsvergewaltigungen und sexualisierter Gewalt unterstützen

Damit auch andere Frauen ihr Trauma bewältigen können, müssen Versorgung und Beratung für Überlebende sexualisierter Gewalt viel leichter zugänglich werden. Ein großes Vorhaben, das wir nur mit Ihrer Hilfe stemmen können!

Prominente UnterstützerInnen unserer Arbeit

Mehr als 62.000 Unterstützerinnen und Unterstützer haben sich bereits für uns stark gemacht, darunter zahlreiche Prominente. Machen auch Sie mit!

Iris Berben, Schauspielerin

"medica mondiale will Gerechtigkeit für alle Frauen, die in Kriegen vergewaltigt werden. Die Organisation unterstützt seit über 25 Jahren Betroffene, ihre traumatischen Erlebnisse zu bewältigen und neue Lebensperspektiven zu entwickeln."

Rita Süssmuth, Politikerin

"medica mondiale bricht das Schweigen über sexualisierte Gewalt und fordert Gerechtigkeit für Frauen und Mädchen. Beteiligen auch Sie sich! Unterstützen Sie die Arbeit von medica mondiale und schenken Sie Frauen und Mädchen Zukunft."

 

Ihr Spenden-Service