Zurück zur Übersicht
16. Februar 2018

Feministisch, aktivistisch, strategisch stark: Die neuen Präsidiumsfrauen bei medica mondiale

Die Gründerin Monika Hauser wünschte sich unter anderem „schnelle Entscheidungsprozesse und ein starkes Kontrollorgan“. Eine gewisse Strenge ist in ihrem Amt also durchaus gefragt: Die drei Vereinsfrauen Beate Ziegler, Heidi Baumann und Heike Baur-Wagner bilden das neu eingerichtete Präsidium zur Kontrolle von Strategie und Etat. Sie schauen dem geschäftsführenden Vorstand sozusagen auf die Finger. Was bewegt die drei Frauen, ein solches Ehrenamt zu übernehmen?

„Unser Verein und unsere Aufgaben sind in den letzten zehn Jahren stark gewachsen“, erklärt die Gründerin und geschäftsführende Vorstandsfrau Monika Hauser in der Mitarbeiterinnenversammlung die Historie der neuen Gremien. „Was wir brauchen sind schnellere Entscheidungsprozesse, ein starkes Kontrollorgan und eine neue, zukunftsfähige Struktur!“ Bereits vor eineinhalb Jahren kam die Mitfrauenversammlung zu diesem Ergebnis und benannte daraufhin eine Steuerungsgruppe für diesen Prozess. Als erster Schritt wurde Ende 2016 die Zusammensetzung der Geschäftsführung angepasst. Mit dem Mitgliederbeschluss im Oktober 2017 folgten eine neue Satzung, die Einführung eines hauptamtlichen Vorstands sowie ein Präsidium und ein externer Fachbeirat als neue Gremien, letzterer mit Start 2019.

Drei Frauen mit Herz und Verstand

Herz und Verstand vereinen die Frauen des Präsidiums in ihrer Rolle als Wertewächterinnen und Kontrolleurinnen der strategischen Ausrichtung und des Etats. „Als aktive Feministin habe ich die Gründung und die Entwicklung von medica mondiale verfolgt, bewundert und finanziell unterstützt. 2011 wurde ich aktive Mitfrau und im folgenden Jahr in den Vorstand gewählt. Die Erfahrung einer intensiven und solidarischen Zusammenarbeit im ehrenamtlichen Vorstand möchte ich in das neue Gremium des Präsidiums einbringen“, erläutert die pensionierte Gymnasiallehrerin Heidi Baumann ihre Begeisterung für das neue Amt.

Mit der Büroleiterin des Forums Menschenrechte, Beate Ziegler, konnte die Mitgliederversammlung eine weitere treue Unterstützerin als Präsidiumsfrau gewinnen: „Als ich im Jahr 2000 Fachreferentin für den Bereich Politik & Menschenrechte bei medica mondiale wurde, kannte ich die Frauenrechtsorganisation längst. Schon in der Zeit des Bosnienkriegs war ich auf die NGO aufmerksam geworden, die Tabus wie sexualisierte Kriegsgewalt endlich benannte und dagegen anging. An der Mitarbeit im Präsidium reizt mich die Möglichkeit, wieder mehr von der Arbeit ‚von innen‘ mitzubekommen sowie strategische Entwicklungen aktiv zu begleiten.“

Die Controlling-Expertin, Coach und Trainerin für Achtsamkeit, Heike Baur-Wagner, ist zwar neu im Verein, aber bereits Feuer und Flamme: „Die Arbeit von medica mondiale beeindruckt und bewegt mich gleichermaßen. Ich habe Monika Hauser und Sybille Fezer kennengelernt und ihr selbstverständliches Engagement und ihre unermüdliche Arbeit für das Wohl der Frauen haben mich ‚gefangen‘. Diese Begegnung hat meinen Entschluss gestärkt mich aktiv einbringen zu wollen.“ Die Frauen haben bereits voller Begeisterung ihre Arbeit aufgenommen und freuen sich auf ihre Mitwirkungsmöglichkeiten. Sybille Fezer: „Mit den neuen Gremien und der neuen Struktur machen wir unseren Verein zukunftsfähig.“

Hintergrund: Die wesentlichen Änderungen an der Struktur von medica mondiale e. V.

  • Aus dem ehrenamtlichen wurde ein geschäftsführender Vorstand. Er führt die Geschäftsstelle strategisch und operational. Er ist gegenüber den Präsidiumsfrauen berichtspflichtig.
  • Die Mitgliederversammlung ist Hüterin der Satzung. Sie wählt aus ihrer Mitte bis zu sieben Frauen in das Präsidium.
  • Das Präsidium ist Wertewächterin und Aufsichtsgremium von Seiten des Vereins. Die Präsidiumsfrauen nehmen Strategiebeschlüsse und den Etat ab.
  • Ergänzt wird die neue Struktur um einen externen Fachbeirat, der im Jahr 2019 eingesetzt werden soll.

Die aktualisierte Satzung (Stand 19.10.2017) von medica mondiale e.V.
Aktualisiertes Organigramm von medica mondiale e. V.