Zurück zur Übersicht
13. Dezember 2021

Monika Hauser: „Wir stehen entschlossen und beharrlich für die Rechte von Frauen und Mädchen ein.“

Die Ereignisse in Afghanistan haben uns wütend gemacht, enorm viel Kraft gekostet und oft fast verzweifeln lassen. Dem gegenüber steht die überwältigende Welle von Solidarität, aufbauenden Briefen, E-Mails und nicht zuletzt Spenden, die uns erreicht haben. Ihre Solidarität hat uns und auch die Kolleg:innen in Afghanistan in schwierigen Momenten aufgebaut und macht es auch jetzt noch.

Für den Moment sind wir froh und dankbar, dass mittlerweile einige unserer Kolleg:innen mit ihren engsten Familienangehörigen sicher in Deutschland angekommen sind. Der weitaus größere Teil befindet sich allerdings nach wie vor in Afghanistan. Wir setzen weiterhin alle Hebel in Bewegung, damit alle verbliebenen Kolleg:innen und ihre Familien Afghanistan verlassen können.

Die Krise in Afghanistan hat gezeigt, wie schnell Frauen ihre lang und hart erkämpften Rechte entrissen werden können. Das Leben von Frauen in Afghanistan hat sich in den letzten vier Monaten dramatisch verschlechtert. Blickt man auf aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen, sind Frauenrechte weltweit bedroht - verstärkt noch durch die anhaltende Pandemie, die bestehende Ungleichheiten nochmal verschärft hat.

Umso wichtiger ist es, dass wir uns diesen Entwicklungen weiterhin gemeinsam entschlossen und stark entgegenstellen. Wir dürfen konservativen und anti-feministischen Kräften, Fundamentalisten und Diktatoren nicht das Feld überlassen. Mit Ihrer Solidarität haben Sie uns gezeigt, dass Sie an unserer Seite stehen. Es berührt und stärkt uns sehr zu wissen, wie viele Menschen gemeinsam mit uns das Ziel verfolgen, für Frauen und Mädchen ein Leben in Würde und Gerechtigkeit zu erreichen.

Unsere afghanischen Kolleg:innen, das Team von medica mondiale und ich danken Ihnen dafür, dass Sie uns in diesem Jahr so vielfältig unterstützt haben - ohne Sie wäre unsere Arbeit nicht möglich.

 

Ich wünsche Ihnen einen ruhigen Jahresausklang und nur das Beste für 2022.

 

Herzliche Grüße

Monika Hauser