Zurück zur Übersicht
19. Mai 2021

Gemeinsam solidarisch: "Impf-Soli" für Frauen und Mädchen in der Pandemie

In der Corona-Pandemie Solidarität zeigen mit Frauen und Mädchen in Krisenregionen: Was hinter der Aktion "Impf-Soli" steckt und warum Ihre Unterstützung für Frauen und Mädchen so wichtig ist.

Während die Impfkampagnen in Europa immer mehr Fahrt aufnehmen, kommen in ärmeren Ländern nur wenige oder gar keine Lieferungen an. Die Kosten für eine Impfung in Deutschland werden durch unser Gesundheitssystem übernommen und bedeuten somit für Bürger:innen keine direkte finanzielle Belastung.

Der "Impf-Soli": Gemeinsam für mehr Gerechtigkeit

Um dieser Ungerechtigkeit entgegen zu wirken, hat sich die Initiative "Impf-Soli" gegründet. Der Gedanke hinter der Aktion: Solidarität mit Menschen, denen der Zugang zu sozialen, ökonomischen und medizinischen Absicherungen so nicht gegeben ist und eine Spende an Organisationen, die sich täglich gegen die Auswirkungen der Pandemie in vulnerablen Regionen stemmen - darunter auch medica mondiale.

Frauen in der Pandemie: Darum ist die Aktion so wichtig

Wir sind sehr dankbar für die Spenden aus der Aktion, weil vor allem Frauen und Mädchen sehr unter der Bedrohung durch Covid-19 leiden. Viele von ihnen waren bereits zuvor von Armut, Benachteiligung und Gewalt betroffen. Die Pandemie hat ihre wirtschaftliche Situation noch verschlimmert und zudem einen weltweiten Anstieg sexualisierter Gewalt gegen Frauen und Mädchen bewirkt. Ein Impfung ist für sie oft noch nicht in Sicht, Expert:innen gehen davon aus, dass es in manchen Regionen bis zum Jahr 2023 dauern könnte, bis Impfstoffe dort verfügbar sind.

Wir danken den Initiator:innen des "Impf-Solis" und allen Spender:innen: Sie zeigen sich solidarisch mit diesen Frauen und Mädchen und unterstützen sie darin, diese Krise zu überwinden. Gemeinsam aus der Pandemie - Zusammenarbeit macht es möglich!

Verwandte Themen

Unsere Hilfe in der Krise: Der Corona-Nothilfefonds

Corona-News 2.0: Mehr als ein Jahr Pandemie. Das haben Ihre Spenden bewirkt

Corona-News 1.0: Sechs Monate im Kampf gegen Corona. Das haben unsere Partnerinnen geleistet