Zurück zur Übersicht
24. November 2020

Feministischer Einsatz während der 16 Days of Activism

Am 25. November startet erneut die jährliche Kampagne „16 Days of Activism against Gender-Based Violence“: 16 Tage des Aktionismus zur Beendigung der Gewalt gegen Frauen. medica mondiale präsentiert hierzu 16 feministische Möglichkeiten, sich für Frauenrechte einzusetzen, die einfach umzusetzen sind.

Frauenrechte verteidigen

Die Benachteiligung von Frauen hat während der Corona-Pandemie zugenommen. Frauen und Mädchen in Krisen- und Kriegsgebieten sind davon besonders betroffen. Daher ist es wichtig, dass Frauenrechte auch in Krisenzeiten verteidigt werden. Dabei muss das gar nicht so schwer sein: Es gibt viele einfache Möglichkeiten, sich für Frauenrechte einzusetzen.

Feministische Tipps

Dieses Jahr präsentiert medica mondiale für die „16 Days of Activism“ einige Möglichkeiten, sich für Frauen und Mädchen stark zu machen, die ohne großen Aufwand umzusetzen sind. Mit Unterstützung der feministischen Illustratorin Johanna Augustin (konfettikrake) hat medica mondiale 16 Tipps für feministische Aktionen erstellt. Angefangen bei Lesetipps für feministische Lektüre, über Empfehlungen für Petitionen bis hin zu kleinen Protestaktionen.

16 Days of Activism

Am 25. November, dem Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen, beginnen die „16 Days of Activism“. Weltweit werden dann wieder Gebäude in Orange beleuchtet und Menschen sowie Organisationen planen Aktionen, um sich aktiv gegen geschlechtsspezifische Gewalt einzusetzen. Das Ende der Kampagne ist 16 Tage später am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte.

Machen Sie bei den 16 Days mit!

In der Bildergalerie finden Sie alle 16 Tipps für die kommenden Aktivismus-Tage. Wir freuen uns, wenn Sie sich an den Aktionen beteiligen und wir Sie damit zu weiterem Einsatz für Frauenrechte und einem Ende der Gewalt gegen Frauen inspirieren können. Unterstützer:innen sind dazu eingeladen, ihre Aktionen bei Instagram unter den Hashtags #feministchallenge und #16daysofactivism zu teilen. Parallel teilt medica mondiale auf ihrer Präsenz auf Instagram Aktionen der Mitarbeiterinnen vor Ort in Köln und der Partnerorganisationen aus Westafrika, Südosteuropa, Afghanistan und dem Nahen Osten.

Autorin: Karolina Plewniak Social Media-Referentin bei medica mondiale

Verwandte Themen:

16 Days of Activism 2019

Themenspezial zu Corona-Pandemie und Frauenrechten

Bildergalerie mit 16 feminitsischen Tipps