Zurück zur Übersicht
10. Mai 2019

Durchatmen im Berufsalltag: Fortbildung für Team- und Selbstfürsorge

Pressemitteilung: Köln, den 10. Mai 2019. medica mondiale bietet vom 5. bis 7. September 2019 in Köln die Fortbildung „Team- und Selbstfürsorge im Kontext Trauma und Flucht“ an. Anmeldefrist ist der 08. August 2019.

Stärkung der Team- und Selbstfürsorge

„Viele MitarbeiterInnen aus Einrichtungen für geflüchtete Menschen in Deutschland arbeiten unter belastenden Bedingungen“, erklärt Petra Keller, Referentin für Fortbildungsprogramme bei medica mondiale. Die Frauenrechts- und Hilfsorganisation medica mondiale bietet deshalb Schulungen an, die MitarbeiterInnen in Unterkünften und Organisationen für Geflüchtete stärken sollen.

Fortbildung im Kontext Trauma und Flucht

Vom 5. bis 7. September 2019 findet ein Training zum Thema Team- und Selbstfürsorge in Köln statt. Zielgruppe sind Fachkräfte mit eigener Flucht- oder Migrationsgeschichte. Sie teilen mitunter die Sprache der Geflüchteten und sind mit Schicksalen und belastenden Detailerzählungen konfrontiert, weshalb Selbstfürsorge und Teamfürsorge im Arbeitsalltag so wichtig sind.

Wie erkenne ich Anzeichen von Überforderung bei mir und anderen? Was ist eine sekundäre Traumatisierung? Wie kann ich Team- und Selbstfürsorge im Arbeitsalltag umsetzen? Fragen wie diese werden während der dreitägigen Fortbildung diskutiert. Trainerinnen erläutern, wie sich Trauma  und Gewalt im Kontext von Flucht und Migration auswirken. Weiter vermittelt die Schulung, wie die persönliche Widerstandskraft und die von KollegInnen präventiv gestärkt werden kann.

Die Fortbildungen von medica mondiale zu Gewaltschutz, Inklusion und Traumasensibilität werden von der Aktion Mensch gefördert.

Fortbildung „Team- und Selbstfürsorge im Kontext Trauma und Flucht“

Termin: 5. bis 7. September 2019
Ort: Jugendherberge Köln-Riehl
Teilnehmende: maximal 20
Kosten: Solidaritätsbeitrag 160 Euro, regulärer Preis 119,70 Euro, ermäßigt 75,00 Euro
Ansprechpartnerin: Petra Keller
Telefon: 0221 931 898-43
E-Mail
: seminare@medicamondiale.org


Weitere Informationen zur Fortbildung und zur Anmeldung erhalten Sie hier.

 

Autorin: Mechthild Buchholz, Pressesprecherin bei medica mondiale

Verwandte Themen