Synergien schaffen – Ressourcen bündeln

Konflikte kennen keine Grenzen. Deswegen nehmen wir mit unserer Auslandsarbeit ganze Konfliktregionen in den Blick. Nur so können wir schnell auf politische Entwicklungen reagieren und nachhaltige gesellschaftliche Veränderungen erreichen.

Durch die Zusammenarbeit mit mehreren AkteurInnen derselben Region können wir begrenzte Ressourcen effektiv bündeln und regionale Vernetzung aufbauen. Mit Hilfe von Regionalkonzepten legen wir Art und Umfang des Engagements in den Schwerpunktregionen fest, beispielsweise die Zahl der Projektpartnerinnen oder die Inhalte gemeinsamer Frauenrechtsarbeit. Wir konzentrieren unsere Ressourcen und Unterstützung auf folgende Schwerpunktregionen:

  • Südosteuropa (Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Kroatien, Serbien)
  • Afghanistan/Irak/Syrien
  • Afrikanische Große Seen Region (Burundi, Demokratische Republik Kongo, Ruanda, Uganda)
  • Westafrika (Liberia)

 

(Stand: 2015)