Seit 1993 setzt sich medica mondiale engagiert, solidarisch und kompromisslos für die Rechte von Frauen in Kriegs- und Konfliktregionen ein. Veränderte politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen, wie auch interne Wachstums- und Veränderungsprozesse haben vor allem in der Auslandsarbeit eine programmatische Schärfung erforderlich gemacht. Mit einer neuen Strategie für die Auslandsarbeit legen wir Richtung und Ziele unseres Engagements im Ausland bis zum Jahr 2020 fest.

Die Auslandsstrategie von medica mondiale ist im Juli 2012 in Kraft getreten und wurde im März 2016 überarbeitet und aktualisiert. Eine erneute Aktualisierung ist für 2017 vorgesehen. Ziele und Indikatoren werden detailliert in einem separaten Dokument aufgeführt. Erarbeitet wurde das vorliegende Papier durch ein interdisziplinäres Team aus Mitarbeiterinnen von medica mondiale.

Folgende Grundprinzipien sind leitend für unser Auslandsengagement:

  • Wir bieten überlebenden Frauen ganzheitliche, fachübergreifende Unterstützung
  • Wir wollen gesellschaftliche Strukturen verändern
  • Wir stärken lokale Kompetenz und Handlungsfähigkeit
  • Wir sind keine Nothilfeorganisation, sondern engagieren uns langfristig