08. April 2015

Liberia Blog zur Ebola-Krise: Caroline Bowah Brown berichtet aktuell

Die Direktorin der Frauenrechts- und Hilfsorganisation medica mondiale Liberia, Caroline Bowah Brown, berichtet in unserem Blog regelmäßig über die aktuelle Situation vor Ort: Wie beeinträchtigt die Ebola-Krise die tägliche Arbeit? Auf welche Weise helfen die Mitarbeiterinnen, die Seuche zu überwinden? Wie können die...

Weiterlesen
27. März 2015

„Sexuelle Gewalt in Liberia ist allgegenwärtig. Sie hat nicht wegen der Ebola-Krise aufgehört.“ – Sybille Fezer im Interview

Die Ebola-Epidemie in Liberia ist noch nicht gestoppt. Durch die kriegsähnlichen Zustände während der Krise hat die sexualisierte Gewalt an Frauen und Mädchen als auch die Müttersterblichkeit erneut zugenommen. Sybille Fezer, die Programm-Managerin für Liberia bei medica mondiale, berichtet im Interview über ihre Arbeit und die...

Weiterlesen
12. März 2015

Medica Liberia Vorstand: „Es gibt keine körperliche Gesundheit ohne seelische Heilung.“

Mit der ausklingenden Ebola-Krise tritt die Zerstörungsgewalt dieser Seuche zutage: Ebola-Überlebende werden stigmatisiert und verstoßen, die kriegsähnlichen Zustände haben zu einer Retraumatisierung der Gesellschaft geführt. Trauerbewältigung und trauma-sensible Beratung sind mehr denn je dringend notwendig. Dieser...

Weiterlesen
24. Oktober 2014

Vorreiterin für Frauenrechte: Medica Liberia setzt ihre Arbeit als eigenständige Organisation fort

In einer schwierigen Zeit für Liberia, in der wegen Ebola der Nationale Notstand ausgerufen wurde, wird dennoch auf einer der größten Meilensteine im Engagement von medica mondiale hingearbeitet: In den nächsten Monaten wird Medica Liberia ihre Arbeit als feministische, liberianische Frauenrechtsorganisation selbstständig...

Weiterlesen
01. Oktober 2014

taz-Kommentar von medica mondiale zur Ebola-Krise in Liberia: Virus Angst

Sybille Fezer, zuständige Programmleiterin für medica mondiale Liberia, kommentierte am 30.09. für die Tageszeitung taz die aktuelle Ebola-Krisensituation in Liberia: Die Epidemie in Liberia ist schwer zubekämpfen, weil sie die Traumatades Bürgerkrieges wiederbelebt. Und weil zu wenig Hilfe von außen kommt.

Weiterlesen
25. September 2014

medica mondiale Liberia: Aufgebautes Solidargruppen-Netz hilft beim Kampf gegen die Ebola-Epidemie

Eigentlich wollten wir in diesen Tagen feiern, dass sich medica mondiale Liberia zu einer eigenständigen, liberianischen Frauenrechts- und Hilfsorganisation entwickelt hat. Die geplanten Feierlichkeiten wurden abgesagt. Aber die entwickelte Stärke unserer Partnerorganisation ist nun von großer Bedeutung: Die Mitarbeiterinnen von...

Weiterlesen