Zurück zur Übersicht
21. Dezember 2012

Nationaler Aktionsplan “Frauen, Frieden und Sicherheit“ von der Bundesregierung verabschiedet

medica mondiale begrüßt ausdrücklich die Verabschiedung des Nationalen Aktionsplans zur verbesserten Umsetzung der Sicherheitsratsresolution 1325 durch die Bundesregierung. Frieden braucht Frauen – daher forderte der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in der Resolution 1325 aus dem Jahr 2000, Frauen verstärkt an Friedensprozessen zu beteiligen und ihre Rechte in bewaffneten Konflikten zu schützen. Die Resolution 1325 "Frauen, Frieden und Sicherheit" stellt einen Meilenstein im Kampf um die Anerkennung der Rechte von Frauen und Mädchen in Kriegsgebieten dar.

Der Aktionsplan der Bundesregierung zur Umsetzung der Resolution 1325 bündelt Aktivitäten Deutschlands unter anderem in den Bereichen Beteiligung von Frauen an Friedensverhandlungen, Schutz von Frauen und Mädchen in Kriegsgebieten sowie Strafverfolgung der Täter von sexualisierter Gewalt.

Jeannette Böhme, Referentin für Politik und Menschenrechte bei medica mondiale, bewertet die inhaltliche Ausrichtung positiv: "Die im Aktionsplan beschriebenen Maßnahmen werden hoffentlich dazu beitragen, die Situation von Frauen und Mädchen in Kriegsgebieten zu verbessern und ihnen zu ihren Rechten zu verhelfen. Da dem Aktionsplan leider eine verbindliche Umsetzungsstrategie fehlt, bleibt abzuwarten, ob dieser in der Praxis seine volle Wirkung entfalten kann."

Monika Hauser, Gründerin von medica mondiale, betont außerdem die wichtige Rolle der Zivilgesellschaft: "Die Resolution 1325 sowie der Nationale Aktionsplan sind das Ergebnis jahrelanger politischer Lobbyarbeit seitens engagierter Frauenrechts- und Frauenfriedensorganisationen. Die Einbeziehung und Mitwirkung zivilgesellschaftlicher AkteurInnen ist eine Voraussetzung für den Erfolg des Aktionsplans. Wir setzen darauf, dass die Bundesregierung ihren Bekenntnissen gerecht wird und die Zivilgesellschaft bei der Umsetzung und Überprüfung des Aktionsplans einbindet." 

Nationaler Aktionsplan  "Frauen, Frieden und Sicherheit"  der Bundesregierung zum Herunterladen