Zurück zur Übersicht
25. August 2014

Eine Ärztin klagt an: zwei Fernsehsendungen mit Monika Hauser

Monika Hauser, Gründerin von medica mondiale, ist am 29. August und am 3. September in zwei TV-Beiträgen zu sehen. Die beiden Sendungen stehen im Anschluss an die Ausstrahlung in den Online-Mediatheken der Sender zur Ansicht bereit.

ZDF aspekte

Freitag, 29. August 2014, von 00:10-00:55 Uhr

Am 29. August 2014 um 00:10 Uhr ist Monika Hauser zu Gast in der Kultursendung ZDF aspekte. Zunächst geht es um das Buch "Greif nach den Sternen, Schwester!" von Latifa Nabizada. Die Autorin absolvierte als erste Frau Afghanistans in den 1980er-Jahren die Ausbildung zur Hubschrauberpilotin. Später arbeitete sie für das afghanische Verteidigungsministerium als Leiterin der Abteilung "Human Rights and Gender Politics".

ZDF aspekte trifft Latifa Nabizada in Kabul und spricht mit ihr und VertreterInnen des Afghan Women Network über die Lage der Frauen in Afghanistan, über Schulbildung für Mädchen, Gewalt gegen Frauen und politische Beteiligung unter den Bedingungen einer zutiefst patriarchalen Gesellschaft.

Im Anschluss an den Betrag interviewt ZDF aspekte Entwicklungsminister Gerd Müller. Gast im Studio ist Monika Hauser, Gründerin der Frauenrechtsorganisation medica mondiale, die sich mit ihrer Partnerorganisation Medica Afghanistan in Kabul, Herat und Mazar-i-Sharif einsetzt für die Rechte von Frauen und Mädchen. ZDF aspekte fragt: Was hat der Westen dazu beigetragen, dass sich die Situation der Frauen verbessert? Und was passiert, wenn Ende des Jahres die Nato-Truppen abziehen?

ZDF Mediathek

Die Sendung steht anschließend in der Mediathek des ZDF zur Verfügung.

WDR Planet Wissen

Mittwoch, 3. September 2014 von 15-16 Uhr

Am 3. September 2014 um 15 Uhr berichtet WDR Planet Wissen in einer einstündigen Fernsehsendung über die Arbeit von Monika Hauser und medica mondiale. Titel: Kriegsverbrechen Vergewaltigung – Eine Ärztin klagt an.

Verschiedene Einspielfilme berichten aus dem Leben der Ärztin und vom Engagement der Mitarbeiterinnen von medica mondiale für Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten weltweit. Einer der Filme stellt die Kölner Zentrale der Organisation vor.

WDR Mediathek

Die Sendung kann nach der Ausstrahlung in der Mediathek des WDR angeschaut werden.