15. Oktober 2016

Nürnberg: Monika Hauser bei Kongress "Medizin & Gewissen"

Monika Hauser hält am 15. Oktober 2016 beim internationalen Kongress "Medizin und Gewissen" einen Plenarvortrag zu dem Thema "Solidarität und Würde – Unterstützung für traumatisierte Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten"

Weiterlesen
25. Oktober 2016

Göttingen: Vortrag „Stress und traumasensibler Umgang mit geflüchteten Frauen und Mädchen“

Viele Frauen und Mädchen haben im Krieg und auf der Flucht Gewalt erlebt und benötigen in den Flüchtlingsunterkünften eine fachgerechte und empathische Unterstützung. Im Rahmen der Fachtagung zum Thema „Geflüchtete Mädchen und Frauen“ des Netzwerks Frauen/Mädchen und Gesundheit Niedersachsen hält Karin Griese, Leiterin des Fachbereichs Trauma-Arbeit bei medica mondiale, einen Vortrag zu Traumatisierung durch sexualisierte Gewalt.

Weiterlesen
16. November 2016

Essen: Vortrag „Sexualisierte Gewalt in bewaffneten Konflikten und Kriegen – Wo finden betroffene Frauen Unterstützung?“

Anlässlich des „Internationalen Tages zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen“ berichtet Kathrin Mengel, Referentin für Finanzen Auslandsprojekte, über die aktuelle Arbeit von medica mondiale für Überlebende sexualisierter Gewalt in Kriegs-und Krisengebieten. medica mondiale kämpft für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen und für ihre gleichberechtigte Teilhabe an gesellschaftlichen Gestaltungsprozessen.

Weiterlesen
24. November 2016  -  25. November 2016

Euskirchen: Vortrag Frauenrechte sind Menschenrechte – weltweit!

Wenn Geflüchtete von erlebter Gewalt und traumatischen Erfahrungen berichten, geraten HelferInnen oft an ihre Grenzen. Eine Richtlinie im Umgang mit geflüchteten Frauen und Mädchen bietet der stress- und traumasensible Ansatz von medica mondiale. Maria Zemp, Fachreferentin für Trauma-Arbeit und Frauengesundheit, berichtet aus der aktuellen Arbeit von medica mondiale und gibt konkrete Praxishilfen für MitarbeiterInnen und Engagierte in der Flüchtlingsarbeit.

Weiterlesen
25. November 2016

Aachen: Vortrag „Trauma durch sexualisierte Gewalt und institutionelle Schutzkonzepte“

Viele geflüchtete Frauen und Mädchen haben auf ihrer Flucht traumatische Erfahrungen gemacht und benötigen deshalb in Deutschland einen besonderen Schutz. Im Rahmen der Fachtagung „Geflüchtete Frauen - Bin ich hier sicher?!“ der Städte Region Aachen wird Karin Griese, Leiterin des Fachbereichs Trauma-Arbeit bei medica mondiale, einen Vortrag zu Traumatisierung durch sexualisierte Gewalt halten. In dem Vortrag werden außerdem institutionelle Schutzkonzepte für die Flüchtlingsarbeit vorgestellt.

Weiterlesen