Zurück zur Übersicht
16. Februar 2016

medica mondiale Fortbildungen: Über den Umgang mit den Folgen von Gewalt

Pressemitteilung: Köln, 16. Februar 2016. Stress- und Traumasensibilität in der Entwicklungszusammenarbeit und Humanitären Hilfe – damit beschäftigen sich die von medica mondiale angebotenen Fortbildungen im Jahr 2016. Viertägige Kompaktseminare schulen darin, Stress- und Traumafolgen zu erkennen und darauf zu reagieren. Außerdem sensibilisieren sie für geschlechtsspezifische Aspekte von Gewalt. Wer bereits ein Seminar von medica mondiale besucht hat, kann an Praxistagen Anliegen aus dem Arbeitsalltag besprechen oder sich beraten lassen.

Mit ihren Fortbildungen richtet sich medica mondiale an Führungskräfte, Projekt- und Finanzverantwortliche, Kommunikationsfachkräfte, Ehrenamtliche oder Trainees, die in ihrer Tätigkeit mit den Folgen von Gewalt konfrontiert sind, beispielsweise in der Arbeit mit Zufluchtsuchenden oder in der Menschenrechtsarbeit.

Die Kompaktseminare geben Antworten auf folgende Fragen: Wie wirkt sich ein Psychotrauma bei Betroffenen, aber auch in Familie und Gesellschaft aus? Wie trage ich zur Sicherheit und Stabilisierung von Personen bei, die Stress- und Traumasymptome zeigen? Wie fördere ich die Widerstandskraft (Resilienz) in Organisation und Projekten? Wie schütze ich mich als Helfende selbst vor Stress- und Traumafolgen, um Überforderung vorzubeugen?

An vier Praxistagen können Interessierte anschließend ausgewählte Aspekte zum Thema Stress- und Traumasensibilität weiter vertiefen. Der erste Praxistag bietet beispielsweise die Möglichkeit, Interventionstechniken in der Beratung von Gewaltbetroffenen einzuüben.

Kompaktseminare

12. bis 15. Juli 2016 und 30. August bis 2. September 2016 Veranstaltungsort: Malteser Kommende in Engelskirchen
Trainerin: Simone Lindorfer
Kosten für vier Tage Seminar und einen Praxistag: 140 Euro.
Hinzu kommen die Kosten für Übernachtung und Verpflegung. Teilnehmende des Kompaktseminars haben automatisch einen Praxistag mit gebucht.

Praxistage

25. Juni 2016, 28. Oktober 2016, 18. November 2016 und 9. Dezember 2016
Veranstaltungsort: Mibeg Institut-Medizin, Köln, oder medica mondiale, Köln
Trainerinnen: Alena Mehlau und Maria Zemp
Kosten: 95 Euro, falls nicht bereits mit dem Kompaktseminar gebucht.

 

Ausführliche Informationen zu unserem Fortbildungsangebot und zur Anmeldung finden sich auf unserer Fortbildungsseite.