Seit 2006 engagiert sich medica mondiale im strukturschwachen Südosten Liberias - in einem Gemeinschaftsprojekt mit der Deutschen Welthungerhilfe zur medizinischen und psychosozialen Versorgung und Betreuung liberianischer Frauen. Ziel ist es, ihre Lebenssituation zu verbessern und vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung von Gewalt gegen Frauen umzusetzen. Das geschieht unter Anderem durch freiwillige Dorfberaterinnen und lokale Unterstützungsgruppen.

Weitere Informationen zu unserem Engagement in Liberia finden Sie hier.

Zum Herunterladen des Bildes klicken Sie bitte auf das Foto. Unten finden Sie den Download-Link.

Caroline Bowah Brown trägt eine rote Bluse. Mit einer Hand stützt sie sich auf der Mauer vor ihr ab.

Caroline Bowah Brown, Direktorin von medica m...

Im Vordergrund eine Frau mit ihrem kleinen Kind. Die Frau trägt einen Papierhut mit der Aufschrift „Stop Rape“.

Stoppt Vergewaltigung

Mehrere Frauen stehen auf einem Dorfplatz zusammen und diskutieren. Drei davon tragen ein T-Shirt mit dem Logo von medica mondiale.

Gesundheitsberatung für Flüchtlingsfrauen

Zwei Frauen in Sportkleidung, die eine führt einen Faustschlag aus, ihr Gegenüber wehrt ihn ab.

Selbstverteidigung lernen

Zwei Frauen sitzen vor einer Wand. Eine von ihnen arbeitet an der Nähmaschine, die zweite sitzt neben ihr, beide lächeln.

Eigenes Geld verdienen

Eine Gruppe von Frauen, sie alle rufen etwas. Eine davon hält ein Megaphon in der rechten Hand.

Gemeinsam gegen Gewalt

Zwei Frauen im Porträt, sie stehen eng beieinander, eine legt ihren Arm auf die Schulter der anderen.

Frauensolidarität