Im Jahr 2002 begann die Frauenrechtsorganisation medica mondiale ihr Engagement in Kabul, Herat und Mazar-i-Sharif. Mit psychosozialen, medizinischen und juristischen Beratungsprogrammen und Menschenrechtsarbeit wurden seitdem mehr als 7.000 von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen unterstützt. Seit Dezember 2010 ist Medica Afghanistan eigenständig. Weitere Informationen zu unserem Engagement in Afghanistan finden Sie hier.

Zum Herunterladen des Bildes klicken Sie bitte auf das Foto. Unten finden Sie den Download-Link.

Humaira Rasuli im Porträt. Sie trägt ein bunt gemustertes Tuch.

Humaira Rasuli, Direktorin von Medica Afghani...

Frauen und Männer mit Transparenten beim Demonstrationsmarsch auf einer Straße, die rechts und links von Bäumen gesäumt ist.

2013: Demonstration in Kabul zum Aktionstag O...

Vier Frauen, drei davon in weißen Kitteln, stehen in einem kleinen Raum rund um einen Tisch, im Hintergrund Metallschränke, an der Wand ein Kalender sowie ein Poster mit einem menschlichen Skelett.

Psychosoziale Beratung in Krankenhäusern

Eine Frau in einer blauen Burka steht links vom Eingang zum Mediationszentrum. An der Glastür hängen Plakate.

Rechtsberatung für Frauen und Mädchen

Zwei Frauen sitzen auf einem bunt gemusterten Teppich, neben ihnen lehnen an der roten Wand zwei Kissen.

Trauma-sensible Beratung

Eine junge, schwarz gekleidete Frau mit Kopftuch und Helm steht in einer Skater-Halle. Mit der Hand hält sie ein Skatebord, das vor ihr am Boden lehnt.

Sumaya N., Lehrerin an einer Skateboard-Schul...

Die Parlamentarierin steht in einer Halle mit Steinfußboden vor holzgetäfelten Wänden und einer gepolsterten Tür. Hinter ihr an der Wand hängen vier Männerporträts.

Fowzia Kofi, Parlamentarierin, Abgeordnete de...

Afghanistan: Eine Frau hebt eine Hantel mit beiden Händen über ihrem Kopf. Um sie herum sind verschiedene Fitnessgeräte aufgebaut.

Sport für Frauen