Mit dem Ziel wirkungsvolle, nachhaltige und hochwertige Arbeit zu leisten, legen wir sehr großen Wert auf Transparenz, klare Regeln und wirksame Kontrollmechanismen. Die Umsetzung erfolgt beispielsweise durch festgelegte organisationsinterne Kontrollgremien, externe Gutachterinnen und BuchprüferInnen oder durch den stetigen Dialog mit der Öffentlichkeit. Zudem haben wir uns bereits bestehenden Verhaltensregeln verpflichtet, wie zum Beispiel den Anforderungen der Initiative Transparente Zivilgesellschaft oder dem VENRO-Kodex (Verband Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen).

Beispiele für Kontrollmechanismen

Organisations- und Betriebsführung:

  • Der Vorstand leitet verantwortlich die Vereinsarbeit und entscheidet über die inhaltliche Ausrichtung der Arbeit. Auf der jährlichen Mitgliederversammlung legen die Vorstandsfrauen Rechenschaft über ihre Arbeit ab.
  • Die Mitgliederversammlung bestellt ein unabhängiges Wirtschaftsprüfungsunternehmen für die jährliche Rechnungsprüfung, auf der der Jahresfinanzbericht von medica mondiale fußt. Die ordnungsgemäße Mittelverwendung in Auslandsprojekten wird regelmäßig von internen Fachkräften für Projektfinanzen und von externen BuchprüferInnen geprüft.
  • Die Bereichsleiterinnen und die Geschäftsführung informieren die Mitarbeiterinnen regelmäßig und zeitnah über relevante Fragen der Planung, Strategie, Geschäftsentwicklung sowie bestehende Herausforderungen.
  • Frei werdende Stellen in der Geschäftsstelle werden öffentlich ausgeschrieben.
  • In einer detaillierten Vergabeordnung ist festgelegt, was alle Mitarbeitenden der Geschäftsstelle bei der Vergabe von Aufträgen, bei Anschaffungen oder bei der Kontrolle von Rechnungen zu beachten haben. Die in der Vergabeordnung festgelegten Bestimmungen fördern Kostenbewusstsein und wirtschaftlichen Mitteleinsatz, verhindern Vorteilsnahme und ungerechtfertigte Begünstigung bei der Auftragsvergabe.

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit:

  • In einem detaillierten Jahresbericht wird transparent über die Verwendung der Mittel, die Arbeit, die Erfolge und die Schwierigkeiten der Organisation berichtet. Der Bericht wird unter anderem an UnterstützerInnen verschickt und auf der Internetseite veröffentlicht.
  • medica mondiale kommuniziert zielgruppengerecht in einer klaren, offenen Sprache mit der Presse und der Öffentlichkeit.
  • Die Berichterstattung erfolgt zum Beispiel über das Internet, Spendenbriefe, Informationsmaterialien, Pressemitteilungen, Vorträge und die regelmäßig erscheinenden Berichte im SpenderInnenmagazin memo.

Wirkungskontrolle:

  • Unserer Arbeit mit kriegstraumatisierten Frauen und Mädchen liegen Grundprinzipien und Qualitätsmerkmale zugrunde, die wir aus den Erfahrungen der Projektarbeit entwickelt haben. Sie werden kontinuierlich überprüft und weiterentwickelt.
  • medica mondiale versteht sich als lernende Organisation. Eine systematische Aus- und Bewertung deckt mögliche Schwachstellen auf und fördert Lernprozesse.
  • Die Qualität und die nachhaltige Wirkung der Auslandsarbeit sind durch regelmäßig durchgeführte Evaluierungen sichergestellt. Diese Qualitäts- und Wirkungskontrollen werden durch externe GutachterInnen durchgeführt.
  • Regelmäßige Projektbesuche und standardisierte Prüfungsverfahren für Projektanträge stellen ebenso wirksame Kontrollmechanismen für die Qualitätssicherung der Auslandsarbeit dar.